PCM-Workshop – Ohne Schubladendenken zu mehr Erfolg

PCM – Endlich ein Persönlichkeits-Typologien-System, das die Individualität jedes Menschen feiert.

Wer kennt sie nicht, die unzähligen Persönlichkeitsmodelle, bei denen man das Gefühl hat, wir Menschen werden in all zu starre Kategorien gepresst. Ganz anders das sogenannte Process Communication Model (PCM®) nach Taibi Kahler. Ein MUST für alle, die mit Menschen zu tun haben. Teammitglieder, Vertriebsleute, Führungskräfte, Paare, Eltern oder kurz: Jeder von uns. Am 13. Juni 2014 lernte das Team von Brands and Friends im Rahmen eines ersten Workshop-Tages das Process Communication Model kennen.

Wertvoller und mit mehr Blick auf Glück und Zufriedenheit kann man einen Tag wahrscheinlich nicht verbringen. Alle Teilnehmer erhielten dabei auch ihr persönliches PCM-Profil. Für jeden von uns war es sehr spannend über dieses persönliche ‚Betriebshandbuch‘ herauszufinden, wie wir ‚ticken‘, was uns antreibt und was uns in Stress versetzt.

Team - Brands and Friends
Durch den Tag führte unser lieber Freund Mag. Gerald Wahl von der brandzwo GmbH in Wien. Mag. Wahl ist neben seiner Expertise für Markenlebendigkeit selbst zertifizierter PCM-Trainer und als solcher Teil der Beratergruppe imc. Die imc-Gruppe hat sich in den letzten Jahren erfolgreich als der Spezialist für PCM-Trainings in Österreich positioniert. Ein PCM-Profil ist wie der Schlüssel zur eigenen Persönlichkeit. Und nicht nur das. Man versteht auch die Menschen mit denen man sich umgibt auf einer neuen Ebene. Partner, die eigenen Kinder, Kollegen und Kunden. Ihre emotionalen Bedürfnisse, Ihre Motive, Ihre Ziele. Schade nur, dass unser Schulsystem bzw. unsere Lehrer noch nicht nach PCM® arbeiten. Es gibt wahrscheinlich keinen besseren Weg, Kinder nach ihren Fähigkeiten und Besonderheiten zu führen und zu fördern. Wer PCM kennt, beginnt zu ahnen, welche Ressourcen unsere Gesellschaft gerade bei den Jungen ungenutzt bleiben wenn nicht sogar zerstört werden. Mit dieser Erfahrung schafft man es, sich nicht nur auf die Inhalte (WAS) im Umgang mit anderen zu konzentrieren, sondern auch die Interaktionsfähigkeit (WIE) entscheidend zu verbessern.

Wir werden das erworbene Wissen jetzt mal fleißig üben und freuen uns, unsere Kenntnisse demnächst mal mit einem Folgeworkshop zu vertiefen. Ein herzlicher Dank geht auch an unseren Kunden Hotel und Seminarkultur an der Donau in Wesenufer. Wir haben wieder einmal erlebt, warum dieses Haus auf die Auszeichung ‚goldenes Flipchart‘ beinahe schon abonniert ist.

Team - Brands and Friends