Immobilienprofis über Häuser mit Persönlichkeit

Neu am Address Branding Blog ist die Reihe „Expertengespräche“. Architekten, Makler oder Architekturfotografen legen hier Ihren Fokus auf die Identität und Einzigartigkeit von Immobilien. Der Blog vereint nützliche Informationen und neue Entwicklungen rund um Marke und Marketing für Immobilien. Eine klare und möglichst spitze Positionierung verleiht auch Gebäuden Profil, Emotion und stiftet Mehrwert für Bauträger und Bewohner.

Eine Pflichtlektüre für alle, die sich mit der Entwicklung und Vermarktung von Immobilien beschäftigen, ist der Blog addressbranding.at. Er vereint nützliche Informationen und neue Entwicklungen rund um Marke und Marketing für Immobilien. Eine klare und möglichst spitze Positionierung verleiht demnach auch Gebäuden Profil, Emotion und damit mehr Wert. Neu am Blog ist die Serie Expertengespräche. In dieser Interview-Reihe erzählen Immobilien-Profis, wie sie in ihrem jeweiligen Fachgebiet zur „Adressbildung“ beitragen und einem Gebäude Identität und Persönlichkeit verleihen.

 

Mit „Address Branding“ haben die beiden Marken-Profis Hermann Mittermair und Gerhard Kirchschläger einen international aufkommenden Trend in die heimische Immobilienbranche übersetzt und weiter entwickelt. Die Vorteile eines solchen Prozesses sind nicht nur für Bauträger, Immobilienentwickler, Architekten und Makler sondern auch für Eigentümer und Vermieter unübersehbar: Denn konsequentes Address Branding sorgt von der Planung weg für die richtige Kundenansprache. Jedes Gebäude hat seine unverwechselbare Identität. Aber nur wer diese freilegt und im Lebenszyklus des Objekts damit arbeitet, kann nachhaltigen Wert für ein Gebäude schaffen.

 

„Neben Nutzungsart, Architektur und Design sind vor allem Lage und Infrastruktur wesentliche Komponenten, um dem einzigartigen ‚Genius Loci’ eines Objekts auf die Spur zu kommen, der dann Menschen begeistert“, erklärt Address Branding Pionier und Geschäftsführer des Markenentwicklerbüros Brands and Friends, Hermann Mittermair. „Address Branding sorgt für die größtmögliche Passung zwischen Objekt und Käufer beziehungsweise Nutzer. Diese Authentizität liefert den entscheidenden Mehrwert, warum sich jemand für seinen Wohntraum von viel Geld trennen soll.“ Projektnamen und Marketing-Tools sind deshalb nicht einfach nur hübsch und nett erfunden, sondern entwickeln sich in einem Prozess klar aus dem Stärken/Schwächen-Profil einer Immobilie.

 

Die Expertengespräche auf dem Blog geben Einblick in die Welt derer, die sich traditionell mit dem Identitäts-Fokus an ein Bauvorhaben heran machen und nach der Geschichte suchen, die es erzählt. Zu Wort kommen bei den Interviews erfahrene Architekten, Interior Designer, Immobilienvermarkter und Architekturfotografen.

 

Einer der ersten Interview-Partner war Architekt DI Harald Markon. Er ist unter anderem Planer der restrukturierten und erweiterten Linzer Stadthäuser V8 und Coulin3. Markon zeigt sich im Expertengespräch überzeugt von Address Branding. Sieht er sich dadurch doch in seinem Wertschöpfungsbeitrag gleichermaßen gefordert, unterstützt und beflügelt.